Sie befinden sich hier: 

Wer hat den höchsten Gesundheits-IQ?

Zehn Wochen lang waren die Deutschen aufgerufen, beim ersten bundesweiten Online-Wissenstest für Gesundheit der DEUTSCHEN BKK und FOCUS ihren Gesundheits-IQ zu ermitteln.

In 50 Fragen wurde das Wissen der Teilnehmer in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Stress und Entspannung, Medizin, Sucht und Gesundheitssystem abgefragt. Das Ergebnis zeigt: Die Deutschen verfügen über ein solides Wissen, wenn es um das deutsche Gesundheitssystem geht.

In diesem Bereich sowie im Themenblock Stress und Entspannung erzielten die Teilnehmer die besten Ergebnisse. Auf beiden Gebieten liegt der durchschnittliche IQ bei 81,0. Nachholbedarf hat Deutschland dagegen beim Thema Sucht und Suchtgefährdung. Mit einem durchschnittlichen Gesundheits-IQ von nur 41,7 wurden in diesem Bereich die wenigsten Fragen korrekt beantwortet.

Das beste Ergebnis im Vergleich der Altersgruppen können die 50- bis 59-Jährigen für sich verbuchen. Ganze 30 Mal erreichten Frauen den Höchstwert von 100, bei den Männern wurde diese Punktzahl nur 13 Mal erreicht.  Den Kampf der Geschlechter konnten die Frauen zu ihren Gunsten entscheiden. In 15 von 16 Bundesländern liegen sie gegenüber den Männern vorn. Der Durchschnittswert bei den Frauen liegt mit 70,5 knapp über dem Gesamtdurchschnitt, die Männer kommen immerhin auf einen durchschnittlichen Gesundheits-IQ von 69,0. 

Im Vergleich der einzelnen Altersstufen dürfen sich die 50- bis 59-Jährigen die Krone des Gesundheits-Meisters aufsetzen. Mit einem Gesundheits-IQ von durchschnittlich 71,7 liegen sie vor allen anderen Altersgruppen

Knapp 14.000 Teilnehmer nahmen am Online-Wissenstest von DEUTSCHE BKK und FOCUS teil.

https://www.gesundheitsiq.de/index.php

Veröffentlichung des BBGM

Das Ressort Aus- und Weiterbildung hat Bildungsempfehlungen zur Ausbildung von Gesundheitsmanagern und Gesundheitsmanagerinnen veröffentlicht.

Ausbildungsinstitutionen deren Ausbildungen den Empfehlungen des BBGM entsprechen, können sich ab sofort durch den BBGM zertifizieren lassen.

[weiter]

Informationen

Wollen Sie mehr über den Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement e.V. [BBGM] wissen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf: E-Mail

Wenn Sie dem BBGM direkt beitreten möchten, steht Ihnen hier ein Mitgliedsantrag als Download zur Verfügung.

Das Formular kann postalisch oder per Fax an den BBGM gesendet werden.