Sie befinden sich hier: 

Standortbestimmung im demografischen Wandel: Der AGE CERT-Selbstcheck

Der demografische Wandel verändert die Personalstruktur in Unternehmen tiefgreifend: Bereits heute gehört etwa ein Drittel aller Beschäftigten zur Altersgruppe der 50- bis 65-Jährigen. Zwischen 2017 und 2024 wird das Erwerbspersonenpotenzial jeweils zu 40 Prozent aus 30- bis unter 50-Jährigen und aus 50- bis unter 65-Jährigen bestehen. Diese Zahlen machen deutlich: Gewinner im demografischen Wandel werden die Unternehmen sein, die Innovationskraft, Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit trotz alternder Belegschaften sichern, indem sie die Produktivität ihrer Mitarbeiter bis zum Erreichen des Rentenalters erhalten.

Ob Unternehmen für den bevorstehenden Wandel gerüstet sind, können sie mithilfe eines praxisnahen, wissenschaftlich erprobten Personalmanagement-Tools ermitteln. Der AGE-CERT-Selbstcheck der Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung steht unter www.agecert.de kostenlos zur Verfügung. Mit Hilfe eines Fragebogens werden 75 Kriterien für eine demografiegerechte Personalentwicklung erhoben. Darin geht es um die unternehmerischen Handlungsfelder Arbeitsgestaltung, Laufbahngestaltung, Förderung des Gesundheitsverhaltens, Weiterbildung und Gratifikations- sowie Anreizgestaltung.

Die Antworten werden in anonymisierter Form branchen- und größenspezifisch ausgewertet. So können Stärken und Verbesserungspotenziale in allen relevanten arbeitsorganisatorischen Gebieten erkannt werden. Der für die Zukunft zu erwartende Gesamtstatus wird mit anderen Unternehmen verglichen.

Der Selbstcheck ist nicht nur eine Orientierungshilfe zur eigenen Standortbestimmung, er liefert auch einen praktikablen Handlungsrahmen mit konkreten Maßnahmen und Instrumenten, die individuell an die betrieblichen Erfordernisse angepasst werden können. AGE CERT wurde im Rahmen eines von der Initiative Neue Qualität der Arbeit [INQA] geförderten Projekts entwickelt.

Machen Sie den Check.

Veröffentlichung des BBGM

Das Ressort Aus- und Weiterbildung hat Bildungsempfehlungen zur Ausbildung von Gesundheitsmanagern und Gesundheitsmanagerinnen veröffentlicht.

Ausbildungsinstitutionen deren Ausbildungen den Empfehlungen des BBGM entsprechen, können sich ab sofort durch den BBGM zertifizieren lassen.

[weiter]

Informationen

Wollen Sie mehr über den Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement e.V. [BBGM] wissen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf: E-Mail

Wenn Sie dem BBGM direkt beitreten möchten, steht Ihnen hier ein Mitgliedsantrag als Download zur Verfügung.

Das Formular kann postalisch oder per Fax an den BBGM gesendet werden.