Sie befinden sich hier: 

Nachwuchsinnovationspreis 2015 - BBGM e.V. verleiht zum vierten Mal den Nachwuchsinnovationspreis

Der Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement e.V. hat im Rahmen der BGM-Fachtagung im Juni 2015 bereits zum vierten Mal den Nachwuchsinnovationspreis verliehen. Die Hanse Merkur Versicherungsgruppe sponsorte das Preisgeld von insgesamt 1.500 €. 

Die Besonderheit in diesem Jahr stellten die beiden Preisträger dar. Aufgrund der Unterschiedlichkeit der Beiträge wurden zwei Arbeiten ausgezeichnet.

Maria Hasenmüller überzeugte die Jury mit ihrem Projekt "Bedarfsanalyse im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) - Leitfadengestützte Interviews mit Führungskräften". Die Arbeit verfolgt die Fragestellungen, welches Verständnis von BGM und welche Wünsche, Belastungen und Ressourcen bei den Führungskräften der Karl Dungs GmbH & Co. KG vorliegen. Welches Rollenverständnis hinsichtlich gesundheitlichen Führens und gesunden Selbstmanagements liegen vor? Eine qualitative Befragung der Führungskräfte, mit insgesamt N=30 Teilnehmenden, wurde mittels leitfadengestützten strukturierten Interviews durchgeführt und transkribiert. Die meist genannten Belastungen sind starker Termindruck, Multitasking und fehlende Informationen für Entscheidungen. Die meist genannten Ressourcen umfassen gute Zusammenarbeit, soziale Unterstützung durch KollegInnen und das Gefühl Teil einer Gemeinschaft zu sein. Insgesamt liegen ein umfassendes Verständnis von BGM und gesunder Führung und ein Bewusstsein für gesundheitliche Aufgaben vor. Hinsichtlich BGM und gesundheitsförderlichen Führens möchten die Führungskräfte zunehmend sensibilisiert und geschult werden. Weitere  Analysen erscheinen sinnvoll, um Bedarf und Perspektive der Mitarbeiter zu erfassen. Hier können Sie den Projektbericht einsehen.

Der zweite Preisträger Dr. Ulrich Weber gewann mit seiner Doktorarbeit "Burnout Prävention im Internet – Konzeption und Evaluation eines Online-Präventionsprogramms". Das Internet eröffnet neue Möglichkeiten, Prävention in Unternehmen kostengünstig zugänglich zu machen. Für die Forschungsarbeit wurde ein vollautomatisiertes internetgestützte Burnout-Präventionsprogramm (8 Module plus Abschlussmodul) entwickelt und in einer Feldstudie eingesetzt und evaluiert. 861 Personen haben sich dafür anonym, kostenfrei und ohne Vorbedingungen registriert. Verschiedene Analysen (Wirksamkeit, Usability, Deskriptive Analyse) wurden mit den erhobenen Daten durchgeführt. Die Wirksamkeit des Programms wurde durch ein Pretest-Posttest- Kontrollgruppendesign signifikant bestätigt. Das Programm präveniert wirksam Burnout. Auf Grundlage der Ergebnisse dieser Dissertation haben sich weitere Unternehmen gegründet, die den Ansatz des Online-Coachings zur Prävention von psychischen Störungen aufgenommen haben. Die gesamte Arbeit kann hier eingesehen werden.

BBGM verleiht Nachwuchsinnovationspreis 2013

Im Rahmen der 2. BGM-Fachtagung vergab der Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement e. V. am 15.11.2013 in Berlin zum zweiten Mal den Nachwuchsinnovationspreis im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis wurde erneut von der Hanse Merkur Versicherungsgruppe zweckgebunden gesponsert. Beworben hatten sich Studentinnen und Studenten und erstmalig auch eine Projektgruppe mit ihren Abschluss- oder Studienarbeiten zum Thema BGM.

Die fachkundige Jury vergab an Amelie Torka den ersten Platz für ihren überzeugenden Beitrag „Kein Objektschutz ohne Gesundheitsschutz - Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements in einer ‚schwierigen‘ Branche“. Mit dieser Masterarbeit schloss Amelie Torka ihr Studium an der Hochschule Magdeburg-Stendal im Studiengang „Gesundheitsfördernde Organisationsentwicklung“ erfolgreich ab.

Besonders überzeugte die Jury die strukturierte und systematische Vorgehensweise im Projektverlauf. Kontinuierlich begleitet durch eine aktivierende Gesundheitskommunikation konnte Amelie Torka ein hohes Maß an Partizipation und praxisorientierte Lösungen in einer schwer zu erreichenden Zielgruppe bewirken.

Ebenfalls sehr innovativ präsentierte sich auf Platz 2 das Gemeinschaftsprojekt von Barbara Götz, Karin Steffens und Claudia Schnell mit einem Konzept für Fernstudierende an der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft in Bremen: „APOLLONSport - Mit APOLLON fit durchs Studium. Einführung der Gesundheitsförderung an der APOLLON Fernhochschule unter Berücksichtigung der besonderen Herausforderung dezentral berufstätiger Studierender.“

Das Bild zeigt die Preisverleihung an Amelie Torka [3.v.l.] durch Kurt Gläser [4.v.l.] und Sandra Hagen [beide BBGM] sowie Jürgen Seidel [Hanse Merkur Versicherung].

Bundesverband vergibt Nachwuchsinnovationspreis 2012

Der Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement vergab in diesem Jahr erstmalig einen Nachwuchsinnovationspreis im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Bewerben konnten sich dafür Studenten und Absolventen, die innerhalb einer Abschlussarbeit oder eines Projektes einen praktischen Beitrag im BGM geleistet haben oder leisten. Alle eingegangenen Beiträge wurden von einer fachkundigen Jury beurteilt.

Die Gewinnerin, Frau Amelie Steiert von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, konnte mit ihrem innovativen Beitrag "Betriebliche Interventionsprogramme zur Bewegungsförderung: die Rolle der sozialen Unterstützung. Entwicklung und Erprobung eines neuen Programmansatzes" überzeugen. 

Frau Steiert wurde am 05.11. auf der 1. BGM-Fachtagung in Berlin ausgezeichnet und erhiellt ein Preisgeld von 1.000 €, gesponsert von der Hanse Merkur Versicherungsgruppe. Übergeben wurde der Preis durch Herrn Dr. Christian Weigl [BBGM], Herrn Oliver Walle [Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsförderung] sowie Herrn Jürgen Seidel [Hanse Merkur Versicherung]

Den Gewinnerbeitrag können Sie hier einsehen.

Zur Pressemitteilung der Hanse Merkur Versicherungsgruppe gelangen Sie hier.

Veröffentlichung des BBGM

Das Ressort Aus- und Weiterbildung hat Bildungsempfehlungen zur Ausbildung von Gesundheitsmanagern und Gesundheitsmanagerinnen veröffentlicht.

Ausbildungsinstitutionen deren Ausbildungen den Empfehlungen des BBGM entsprechen, können sich ab sofort durch den BBGM zertifizieren lassen.

[weiter]

Informationen

Wollen Sie mehr über den Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement e.V. [BBGM] wissen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf: E-Mail

Wenn Sie dem BBGM direkt beitreten möchten, steht Ihnen hier ein Mitgliedsantrag als Download zur Verfügung.

Das Formular kann postalisch oder per Fax an den BBGM gesendet werden.